FAMILIE & SOZIALES

Als ein Träger des Jobcenters und mit seinem Fachdienst „Soziales“ leistet der RV einen sehr wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Mit diesem Engagement tragen die Einwohner des RV die Hälfte der Soziallasten im Saarland, obwohl sie nur ein Drittel der Bevölkerung stellen. Hierfür steht Ihnen aus den anderen Landesteilen ein angemessener Ausgleich zu.


Darum setzte ich mich persönlich dafür ein,

…dass in den Ausbau von Krippen und Kindertagesstätten investiert wird. Wenn wir jungen Familien im RV eine Zukunft geben möchten, benötigen diese gute Kindertagesstätten, Krippenplätze und Schulen.

… dass bezahlbarer Wohnraum für jung und alt und besonders für Familien geschaffen wird. Zusammen mit den Kommunen muss die Entwicklung von Baugebieten zur Schaffung neuen Wohnraums forciert werden. Es müssen Initiativen zur Entwicklung neuer, effizienterer, nachhaltiger Quartiersansätze geschaffen werden.

…dass wir Altersarmut bekämpfen und die Versorgung der älteren Bevölkerung angesichts steigender Herausforderung in den Bereichen Pflege und Sozialhilfe verbessern. Ein weiteres Auseinanderdriften der Gesellschaft müssen wir verhindern.

…dass wir die teilweise hohe Arbeitslosigkeit im RV bekämpfen in dem wir Initiativen gegen Langzeitarbeitslosigkeit starten und mit dem Strukturwandel Perspektiven durch Fördern und Fordern schaffen.

…dass es eine faire Verteilung der Soziallasten zwischen RV, Land und Bund geben wird.